Lise-Meitner-Gymnasium   2017
1/1

Bei dem Altbau von 1974 werden die umlaufenden Metallfassaden und die Sonnenschutzanlagen im Erd- und Untergeschoss in drei Bauabschnitten und im laufenden Schulbetrieb ausgetauscht, um den Energieverbrauch des Gebäudes zu reduzieren. Die Rhythmisierung mit den außen vorstehenden Tragprofilen entsprechend der bauzeitlichen Ausführung wird mit einem thermisch getrennten Sonderprofil, das eigens für das Projekt entwickelt wurde, weiterhin beibehalten. In Zuge der energetischen Sanierung werden die Brand- und Unfallschutzanforderungen auf die aktuellen Bestimmungen hin überprüft und entsprechende Umbauten mit ausgeführt. Es werden neue dezentrale Lüftungsanlagen eingebaut, die Dachflächen neu abgedichtet und vielfältige Umstrukturierungen im Verwaltungsbereich und bei den Fachräumen im Untergeschoss vorgenommen. Die Fachräume und Zeichensäle werden entsprechend der aktuellen Anforderungen komplett neu augestattet, das Sekretariat mit den anschließenden Direktoratsräumen umverlagert und neu eingerichtet.

Bearbeitung : Yvonne Berreiter, Sebastian Hrycyk

 

Projektnummer : 049   Bauherr : Zweckverband LMGU   Kategorie : Bildung, Sanierung   BGF 7500   LPH 1 - 9